Text für Gemeindezeitungen/Webseiten

„SOS Medizin“: Unterstützen Sie das Volksbegehren und helfen Sie mit, unser Gesundheitssystem zu retten!

Österreich hat eines der besten Gesundheitssysteme der Welt. Doch wie lange noch? Von der durch Gesetzesänderungen drohenden Demontage des Gesundheitswesens sind sowohl Patienten als auch Ärzte massiv betroffen. Um dies zu verhindern, hat die NÖ Ärztekammer das österreichweite Volksbegehren „SOS Medizin“ ins Leben gerufen.

Volksbegehren „SOS Medizin“ – die Forderungen
  • Erhalt ärztlicher Einzelordinationen und Gruppenpraxen
    Betreuung und Behandlung, die heute von niedergelassenen Ärzten für Allgemeinmedizin und Fachärzten wohnortnah erbracht werden, sollen künftig in Spitäler oder Ambulatorien verlagert werden. Sind Sie für den Erhalt der Hausärzte? Dann unterstützen Sie bitte das Volksbegehren „SOS Medizin“.
  • Beibehaltung der Kostenerstattung von Wahlarzthonoraren
    Die mögliche Streichung der Wahlarztkostenrückerstattung, auf die Patienten in Österreich seit 1955 ein Recht haben, wird vor allem sozial schlechter gestellte Patienten treffen. Wollen Sie auf dieses Recht auch weiterhin nicht verzichten? Dann unterschreiben Sie das Volksbegehren „SOS Medizin“.
  • Direkte Medikamentenabgabe durch den Arzt
    Eine Aufgabe von Ärzten in Ordinationen ist es, die für die Therapie notwendigen Medikamente ihren Patienten zu verordnen. Um mit der Therapie möglichst rasch beginnen zu können, sollen Ärzte bestimmte Medikamente in Einzelfällen direkt an ihre Patienten abgeben dürfen. Wollen Sie, dass Ihr Arzt Medikamente zum Beispiel bei Visiten direkt an Sie abgeben darf? Dann unterstützen Sie bitte das Volksbegehren „SOS Medizin“.
  • Begrenzung der Arbeitszeiten für Spitalsärzte
    Wenn Leistungen aus Ordinationen in Spitalsambulanzen verlagert werden, erfordert dies für Spitalsärzte die Aufweichung von Arbeitszeithöchstgrenzen. Doch diese haben genauso wie andere Berufsgruppen ein Recht auf zumutbare Arbeitszeiten und Patienten ein Recht auf ausgeruhte Ärzte. Wollen Sie, dass strenge Arbeitszeithöchstgrenzen auch für Spitalsärzte gelten? Dann unterstützen Sie bitte das Volksbegehren „SOS Medizin“.
So können Sie das Volksbegehren „SOS Medizin“ unterstützen:
  1. Unterstützungserklärungen erhalten Sie bei uns auf dem Gemeindeamt.
  2. Die Unterstützungserklärung muss persönlich am Gemeindeamt unterschrieben werden (bitte bringen Sie einen Ausweis mit). Unsere Öffnungszeiten sind …..(bitte ergänzen)

Weitere Informationen zum Volksbegehren finden Sie auf www.sos-medizin.at und auf www.facebook.com/sosmedizin.